Startseite  | Nachrichten | Tibet Heute | Themenarchiv | Empfehlende Artikel | Geschichte & Tatsache | Fakten und Zahlen | Bilder | Videos
 
   Sie befinden sich hier:Tibet Online > Nachrichten > Bilder
 
Fotografie: Yamzhog-Yumco-See
    Datum:2016-03-23 Quelle: China Tibet Online Autor:  

Der Yamzhog-Yumco-See, kurz der Yam-See, hat eine Fläche von 675 Quadratkilometern und seine Wasserfläche liegt 4441 Meter über dem Meeresspiegel. Im Tibetischen bedeutet sein Name „See der Schwäne“ und ist einer der heiligen Seen Tibets. Da er wie ein Korallenast aussieht, wird er im Tibetischen außerdem als „grüner Jadesee der oberen Alm“ bezeichnet. Der See befindet sich im Kreis Nagarzê des Regierungsbezirks Lhoka. Zusammen mit dem Nam-Co-See und dem Manasarovar-See werden sie als die drei heiligen Seen Tibets bezeichnet. Außerdem ist der Yamzhog-Yumco-See der größte Binnensee am nördlichen Rand des Himalayas. Darüber hinaus ist seine Landschaft am schönsten in Südtibet.

Wenn man von Lhasa aus rund 100 Kilometer nach Süden fährt, kommt man nach etwa zwei Stunden an diesem See an. Unterwegs kann man die einzigartige Landschaft im Winter am Brahmaputra bestaunen: Dunst schwebt über dem Fluss. Gelegentlich sieht man einige Tadorna ferruginea. Daneben fließt das Wasser des Flusses langsam in die Ferne und man sieht nur ein verschwommenes Bild von den Bergen sowie dem Schnee in der Ferne. Dies sorgt dafür, dass scheinbar ein Tintenbild zwischen dem Himmel und der Erde da wäre, was eine wunderschöne Wirkung hat. Die im Sommer und Herbst rauschenden Bäche verwandeln sich in dieser Zeit in Eis-Wasserfälle zwischen den Bergen. Zudem bekommt die eigentliche grüne Wiese auf den Bergen auch eine hellgelbe Farbe. Wenn das Auto langsam am Pass Gambala ankommt und man einen vollständigen Ausblick auf den Yamzhog-Yumco-See hat, ist die dunkelblaue Wasserfläche so glatt wie ein Spiegel, der die weißen Wolken sowie schneebedeckten Gipfel reflektieren, was einen bildschönen Anblick erzeugt.

Geräte zum Fotografieren: zwei Spiegelreflexkameras von Canon, und zwar EOS 5D Mark III und EOS 6D; vier Objektive, und zwar 17-40mm f/4, 16-35mm f/2.8, 70-200mm f/4L IS USM, 50mm f/1.2.

 

 
 zum Thema:
Tibet Menschenrechte
Bilder
Videos
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (4)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (3)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (2)
Empfehlende Artikel
·Motuo – die "mysteriöse Heimat des Lotus"
·Ngodup Lhamo: eine hilfsbereite Lehrerin und Mutter
·Nachbarn der Zugvögel
 
 
Ausrichter:Chinesische Vereinigung für Menschenrechte
detibet328@yahoo.cn
Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten