Startseite  | Nachrichten | Tibet Heute | Themenarchiv | Empfehlende Artikel | Geschichte & Tatsache | Fakten und Zahlen | Bilder | Videos
 
   Sie befinden sich hier:Tibet Online > Nachrichten > Titelgeschichte
 
Tibetische Antilopen gebähren Nachwuchs in Changtang
    Datum:2017-07-11 Quelle: Xinhuanet Autor:  

 

LHASA, 10. Juli 2017 (Xinhuanet) -- Ein neu geborenes Tibetisches Antilopenlamm versucht fest zu stehen im Naturschutzgebiet Changtang im südwestchinesischen Autonomen Gebiet Tibet, 24. Juni 2017. Es ist Gebährzeit für Tibetische Antilopen in Changtang. Es gibt mehr als 3.000 Mutterantilopen, die auf Geburt warten oder gerade geboren haben, im Naturschutzgebiet in der Region des Kreises Xainza. Die Gesamtzahl der Tibetischen Antilopen ist in Changtang auf mehr als 200.000 gestiegen. Mit einem Bereich von 298.000 Quadratkilometern und einer Durchschnittshöhe von 5.000 Metern ist Changtang Chinas größtes und höchstes Naturschutzgebiet. Das Gebiet befindet sich in Nordtibet, wo wenige Menschen wohnen, trotzdem ist es ein Paradies für Wildleben und Heimat für die Artenvielfalt und unzählbare Seen. Mehr als 40 Arten von seltenen wilden Tieren einschließlich der Tibetischen Antilopen, Tibetischen Wildeseln, Tibetischen Yaks und Schwarzhalskranichen leben in diesem Gebiet. (Quelle: Xinhua/Benba Cering)

 

 

LHASA, 10. Juli 2017 (Xinhuanet) -- Ein verletztes Tibetisches Antilopenlamm wird von einem Schützer betreut, im Naturschutzgebiet Changtang im südwestchinesischen Autonomen Gebiet Tibet, 24. Juni 2017. Es ist Gebährzeit für Tibetische Antilopen in Changtang. Es gibt mehr als 3.000 Mutterantilopen, die auf Geburt warten oder gerade geboren haben, im Naturschutzgebiet in der Region des Kreises Xainza. Die Gesamtzahl der Tibetischen Antilopen ist in Changtang auf mehr als 200.000 gestiegen. Mit einem Bereich von 298.000 Quadratkilometern und einer Durchschnittshöhe von 5.000 Metern ist Changtang Chinas größtes und höchstes Naturschutzgebiet. Das Gebiet befindet sich in Nordtibet, wo wenige Menschen wohnen, trotzdem ist es ein Paradies für Wildleben und Heimat für die Artenvielfalt und unzählbare Seen. Mehr als 40 Arten von seltenen wilden Tieren einschließlich der Tibetischen Antilopen, Tibetischen Wildeseln, Tibetischen Yaks und Schwarzhalskranichen leben in diesem Gebiet. (Quelle: Xinhua/Purbu Zhaxi)

 

 

LHASA, 10. Juli 2017 (Xinhuanet) -- Eine Tibetische Mutterantilope steht mit einem neu geborenen Antilopenlamm im Naturschutzgebiet Changtang im südwestchinesischen Autonomen Gebiet Tibet, 24. Juni 2017. Es ist Gebährzeit für Tibetische Antilopen in Changtang. Es gibt mehr als 3.000 Mutterantilopen, die auf Geburt warten oder gerade geboren haben, im Naturschutzgebiet in der Region des Kreises Xainza. Die Gesamtzahl der Tibetischen Antilopen ist in Changtang auf mehr als 200.000 gestiegen. Mit einem Bereich von 298.000 Quadratkilometern und einer Durchschnittshöhe von 5.000 Metern ist Changtang Chinas größtes und höchstes Naturschutzgebiet. Das Gebiet befindet sich in Nordtibet, wo wenige Menschen wohnen, trotzdem ist es ein Paradies für Wildleben und Heimat für die Artenvielfalt und unzählbare Seen. Mehr als 40 Arten von seltenen wilden Tieren einschließlich der Tibetischen Antilopen, Tibetischen Wildeseln, Tibetischen Yaks und Schwarzhalskranichen leben in diesem Gebiet. (Quelle: Xinhua/Chogo)

 
 zum Thema:
Tibet Menschenrechte
Bilder
Videos
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (4)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (3)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (2)
Empfehlende Artikel
·Reisebericht: Himmel von Yading und Idylle von Qing...
·Höhere Preise für Qomolangma ab April
·Reisebericht: Sêrtar – Ein goldenes Pferd im ewig...
 
 
Ausrichter:Chinesische Vereinigung für Menschenrechte
detibet328@yahoo.cn
Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten