Startseite  | Nachrichten | Tibet Heute | Themenarchiv | Empfehlende Artikel | Geschichte & Tatsache | Fakten und Zahlen | Bilder | Videos
 
   Sie befinden sich hier:Tibet Online > Tibet Heute > Politik & Wirtschaft & Gesellschaft
 
Agrarexperten leiten Fortbildung für tibetische Bauern und Hirten
    Datum:2016-06-20 Quelle: China Tibet Online Autor:  

 

Der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua zufolge haben 33 Agrarexperten aus 12 Provinzen den tibetischen Bauern und Hirten seit dem 15. Juni eine zweitägige technische Fortbildung angeboten.

Bei dieser Fortbildung ging es um die am dringendsten benötigten landwirtschaftlichen Technologien, die den Futteranbau, die Prävention von Tierseuchen, die Aufzucht der  Vieharten sowie die Qualität und Sicherheit der Agrarerzeugnisse umfassen und die Entwicklung der landwirtschaftlichen Spezialitäten auf dem tibetischen Hochplateau fördern sollen.

Du Chuzeng aus der Provinz Henan hat in der Präfektur Nagqu an der Züchtung von besseren Hausrindern gearbeitet. Er sagte, dass sich bei der Verbesserung der Viehzucht in Tibet bisher alles um Yaks gedreht habe -- es sei noch Raum für Verbesserungen bei der Zucht von Hausrindern.

Mehr als 80 Prozent der Tibeter arbeiten in der Landwirtsch. Land- und Viehwirtschaft sind ihre Lebensgrundlage. Mit einer Ackerlandfläche von 3,5 Millionen Mu (233.333 Hektar) und einer Graslandfläche von 1,3 Milliarden Mu (86,7 Millionen Hektar) gehört das Gebiet zu den landesweit fünf größten Weide- und Anbauflächen.

(Editor: Rita Li)

 
 zum Thema:
Tibet Menschenrechte
Bilder
Videos
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (4)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (3)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (2)
Empfehlende Artikel
·Vierjähriges Mädchen geht auf Abenteuerreise nach...
·Die schöne Landschaft des Yarlung-Flusstals
·Chinas 65-jähriger Doppelamputierter versucht den ...
 
 
Ausrichter:Chinesische Vereinigung für Menschenrechte
detibet328@yahoo.cn
Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten