Startseite  | Nachrichten | Tibet Heute | Themenarchiv | Empfehlende Artikel | Geschichte & Tatsache | Fakten und Zahlen | Bilder | Videos
 
   Sie befinden sich hier:Tibet Online > Tibet Heute > Kultur & Religion & Umweltschutz
 
Labrang-Kloster: in vier Jahren zehn Buddha-Hallen renoviert
    Datum:2017-06-13 Quelle: China Tibet Online Autor:  

 

Nach vierjähriger großer halbgeschlossener Renovierung wurden 10 Buddha-Hallen des Labrang-Kloster in Xiahe, Autonomen Bezirk der Tibeter Gannan, Gansu fertig renoviert, darunter die Hallen Xiabudan und Maitreya, sowie die Jamyang-Schlafhalle und die Halle des vom weißen Schirm bedeckten Buddhas. Die fertig renovierten Hallen werden schrittweise wieder der Öffentlichkeit zugängig gemacht.

 

Das Labrang-Kloster ist eins der sechs großen Klöster der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus. Es wird weltweit als Welt-Tibet-Institution anerkannt. Geschichtlich wird es als Kloster der 108 Gebäude bezeichnet (obwohl sie eigentlich viel mehr sind). Es ist Gannans politisches und religiöses Zentrum und erhält das beste tibetisch-buddhistische Lehrsystem Chinas. 1982 wurde es als nationale Kern-Kulturschutzeinheit eingestuft.

Die diesmalige Renovierung erhält den ursprünglichen Stil und dient dem Schutz der Hallen selbst, der Relikte, Wandgemälde und Ölgemälde. Seit der Gründung des Klosters vor über 300 Jahren war dies die erste große Renovierung.

Quelle: Xinhua News

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

 
 zum Thema:
Tibet Menschenrechte
Bilder
Videos
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (4)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (3)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (2)
Empfehlende Artikel
·Reisebericht: Himmel von Yading und Idylle von Qing...
·Höhere Preise für Qomolangma ab April
·Reisebericht: Sêrtar – Ein goldenes Pferd im ewig...
 
 
Ausrichter:Chinesische Vereinigung für Menschenrechte
detibet328@yahoo.cn
Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten