Tibet Online
         
 
Startseite  | Nachrichten | Tibet Heute | Themenarchiv | Empfehlende Artikel | Geschichte & Tatsache | Fakten und Zahlen | Bilder | Videos
  Tibet Online > Themenarchiv > Reise nach Tibet im Fruehling

Tibet hat einen guten Start im Tourismusmarkt

Nach den Statistiken des Tourismusamtes des Autonomen Gebiets haben insgesamt 23 Millionen in- und ausländische Touristen Tibet im ersten Quartal 2012 besucht. Die Zahl der Touristen steigt um 23,7 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Einnahmen aus dem Tourismusverkehr beträgt 2291 Millionen Yuan , 27.9 Prozent mehr als im Vorjahr.

Frühlingsgefühle in Tibet

Der wärmende Sonnenschein des Frühlings sorgt auch in Tibet für Freude. Die Bilder der erheiterten Gemüter lassen selbst aus der Ferne den kommenden Sommer spüren.

Pfirsichblüte in Tibet

Die Pfirsichblüte im Kreis Nyingchi im Autonomen Gebiet Tibet hat zahlreiche Touristen angezogen. Nyingchi befindet sich im Südosten Tibets. In diesem Kreis mit einer Ausdehnung von 117.000 Quadratkilometern leben gerade einmal 140.000 Einwohner. Mit seinem angenehmen Klima und der schönen Landschaft stellt Nyingchi ein wichtiges Reiseziel in Tibet dar.

Schwarzhalskraniche verbringen den Frühling auf der tibetischen Hochebene

Wenn der Schnee und das Eis schmelzen und lauer Wind weht, versammeln sich immer mehr Schwarzhalskraniche im nationalen Schutzgebiet im Südwesten des chinesischen Autonomen Gebiets Tibet, um dort den sonnigen Frühling zu genießen. Die Kraniche füttern, spielen und paaren sich im Feuchtgebiet des nationalen Naturschutzgebiets im südlichen auf einer Höhe von 3400 Metern liegenden Bezirk Lhoka.

Azaleen blühen an der Grenze von Tibet

Die Blütezeit dauern mehr als vier Monate. Es wird gesagt, dass Azaleen nach einem Kreislauf blühen würden. Das heißt, wenn eine große Anzahl von Azaleen in einem Jahr blühen, wäre es weniger für das nächste Jahr. Viele Fotographen in China haben schon einen Termin gemacht, um die schönsten Azaleen in der Welt zu genießen.

Frühlingserwachen beim Gemu Naturschutzgebiet in Sichuan

Das Gemu Naturschutzgebiet im Südwesten der chinesischen Provinz Sichuan ist für seine abwechslungsreichen Landschaften, schneebedeckten Berge und Gletscher, alten Wälder und idyllischen Weiden bekannt. Die Wärme im Frühling hat Schnee geschmolzen, fließende Flüsse geschafft und Wiesenblumen in voller Blüte gebracht. Das Erwachen der Natur hat eine zunehmende Zahl von Touristen in die Gegend gezogen.

Der Namtso-See wird am Anfang Mai wieder geöffnet

Laut dem tibetischen Tourismusamt wird der Namtso-See, der aus Sicherheitsgründen im letzten Winter geschlossen war, am Anfang Mai wieder geöffnet. Der Namsto-See befindet sich in einer Höhe von 4718 Metern über dem Meerspiegel. Im vergangenen Winter gab es häufigen Schnee auf diesem Gebiet. Deshalb waren die Wege zum See von dickem Schnee blockiert.

„Kleiner Potala-Palast“ zieht Millionen von Touristen an

Touristen besuchen Gedan Songzanlin Kloster im Kreis Shangri-La von Diqing, dem tibetischen autonomen Bezirk in der südwestlichen Provinz Yunnan am 14. März 2012. Das Gedan Songzanlin Kloster genießt den Ruf als „Kleiner Potala-Palast“, der jährlich Millionen von Touristen aus In- und Ausland anlockt.

Feier zur Grundsteinlegung der Internationalen Touristischen Stadt---Nyingchi Lulang

Am 30. März 2012 wurde das Projekt "Internationale Touristische Stadt---Nyingchi Lulang" offiziell mit dem Bau begonnen. Die ganze Konstruktionszeit wird für 3 Jahre dauern. Die Investitionen betragen für eine Milliarde RMB. Der Vorsitzende des autonomen Gebiets Tibet Padma Choling, und der Gouverneur der Provinz Guangdong Zhu Xiaodan haben gemeinsam an die Feier der Grundsteinlegung teilgenommen.
Ausrichter:Chinesische Vereinigung für Menschenrechte
detibet328@yahoo.cn
Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten