Startseite  | Nachrichten | Tibet Heute | Themenarchiv | Empfehlende Artikel | Geschichte & Tatsache | Fakten und Zahlen | Bilder | Videos
 
   Sie befinden sich hier:Tibet Online > Fakten und Zahlen
 
Gannan senkt in 5 Jahren die arme Bevölkerung um über 200.000
    Datum:2017-03-15 Quelle: China Tibet Online Autor:  

 

Laut Volkskomitee Gansu konnte Gannan in den letzten Jahren bei der Umsetzung der "präzisen Armenhilfe" und "präzisem Entkommen der Armut" erste Erfolge erzielen. Die arme Bevölkerung des Bezirks konnte von 283.900 im Jahr 2011 auf 79.300 im Jahr 2016 gesenkt werden, so dass statt vorher 51% nun 14% der Einwohner unter die Armutsgrenze fallen.

2016 investierte Gannan 63 Mio. Yuan (etwa 8 Mio. Euro) wodurch die Zahl der Armen in dem Jahr um 35.000 zurückging. Integrierte Fonds betragen 1,964 Mrd. Yuan (etwa 240 Mio. Euro), womit unter der Parole "Fortschritt fürs ganze Dorf" die Infrastruktur in armen DörferAn verbessert, Berufsausbildung und Umzüge angeboten werden. Für die "präzise Armenhilfe" wurden Kredite von 1,24 Mrd. Yuan (etwa 160 Mio. Euro) an 25.000 arme Haushalte ausgezahlt. Die Armenhilfe mit "Öko-Vergütung" machte weiter Fortschritte und 3270 Arme aus Nyingchi wurden vor Ort zu Schützern gemacht.

Quelle: Webseite des Komitees für Volksgruppen-Angelegenheiten Gansu

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

 
 zum Thema:
Tibet Menschenrechte
Bilder
Videos
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (4)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (3)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (2)
Empfehlende Artikel
·Drei Buddhas, die man mal angebetet haben muss (Ⅱ)...
·Drei Buddhas, die man mal angebetet haben muss (Ⅰ)...
·17 Tabus bei Tibet-Reisen (II)
 
 
Ausrichter:Chinesische Vereinigung für Menschenrechte
detibet328@yahoo.cn
Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten