Startseite  | Nachrichten | Tibet Heute | Themenarchiv | Empfehlende Artikel | Geschichte & Tatsache | Fakten und Zahlen | Bilder | Videos
 
   Sie befinden sich hier:Tibet Online > Dokument
 
Gen-Code der Hochlandgerste entschlüsselt
    Datum:2014-03-11 Quelle: german.people.com.cn Autor:  

 

Chinesischen Forschern ist es gelungen, den genetischen Code der Hochlandgerste vollständig zu entschlüsseln. Dank diesem Erfolg dürfte es bald möglich sein, eine robustere und ertragreichere Sorte des tibetischen Grundnahrungsmittels zu entwickeln.

Das Projekt zur Genomsequenzierung der Hochlandgerste wurde im Jahr 2012 gemeinsam von der tibetischen „Academy of Agricultural and Animal Husbandry Sciences“ und der Firma BGI Tech Solutions aus Shenzhen gestartet. Entstanden ist die weltweit erste Genkarte der Hochlandgerste.

„Wir sind mit der Entschlüsselung der genetischen Abfolge einer alten Gerstensorte, die im Hochland von Tibet heimisch ist, fertig“, sagt Nyima Tashi, der stellvertretende Dekan der in Lhasa beheimateten Akademie.

Zwei Jahre brauchten die Forscher unter der Leitung von Nyima Tashi zur Identifikation der 3,89 Milliarden Basenpaaren, aus denen sich das Genom der Hochlandgerste zusammensetzt.

Unter einem Genom versteht man die gesamte genetische Information eines Lebewesens. Es besteht aus komplexen Molekülen, die zusammen den Bauplan zur Erzeugung eines lebenden Organismus ergeben. Wie groß das Genom eines Organismus ist, wird durch die Anzahl seiner Basenpaare bestimmt. Das Genom des Weizens beispielsweise besteht aus 17 Milliarden Basenpaaren, das der Sojabohne lediglich aus 1,1 Milliarden.

Die Forscher hoffen, dass mit Hilfe ihrer Genkarte eine ertragreichere Art der Hochlandgerste gezüchtet werden kann.

Die Hochlandgerste – auf Tibetisch „ne“ – wird schon seit fast 4.000 Jahren auf dem Qinghai-Tibet-Plateau angebaut. Mit einem Anteil von 70 Prozent ist sie mit Abstand die am meisten angepflanzte Getreideart in Tibet. Das Autonome Gebiet ist auch die weltweit größte Anbauregion für Hochlandgerste und ein wichtiges Zentrum für ihre Erforschung.

Aus der tibetischen Hochlandgerste werden Tsampa, Bier, Mehl, Kuchen und Nudeln hergestellt.

 
 zum Thema:
Tibet Menschenrechte
Bilder
Videos
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (4)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (3)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (2)
Empfehlende Artikel
·Deutsche Ethnologin: Tibet ist kein"Freilichtmuseum"
·Luftqualität: Nur 3 Städte erfüllen Norm
·Shanghai neues Asien-Hauptquartier von Lego
 
 
Ausrichter:Chinesische Vereinigung für Menschenrechte
detibet328@yahoo.cn
WuZhou Verlag All rights reserved