Startseite  | Nachrichten | Tibet Heute | Themenarchiv | Empfehlende Artikel | Geschichte & Tatsache | Fakten und Zahlen | Bilder | Videos
 
   Sie befinden sich hier:Tibet Online > Fragen und Antworten zu Tibet
 
Wie lange dauert es, um ein mit Blockdruck gedrucktes Sutra zu erhalten?
    Datum:2015-09-11 Quelle: China Tibet Online Autor:  

Wie lange dauert es in Tibet, wenn man ein mit der traditionellen Technik des Blockdrucks gedrucktes Sutra erhalten will?

„Aufgrund der heutigen Dimension und Geschwindigkeit des Sutren-Druckens müssen die Klöster und die Anhänger nach der Registrierung drei Jahre warten, um ein mit Blockdruck gedrucktes Sutra zu erhalten“, sagt Nyima, der als Vize-Bürochef in der Tibet-Niederlassung der Chinesischen Gesellschaft für Buddhismus und als Leiter des Kanjur-Büros der Druckerei im Meru-Kloster der Gesellschaft für Buddhismus tätig ist.

 

Beispielsweise werden in Tibets größter und über 400 Jahre alter Blockdruckerei im Meru-Kloster in Lhasa hauptsächlich die klassischen buddhistischen Werke „Kanjur“, „Tanjur“ und „Prajnaparamita“ mit der traditionellen Technik des Blockdrucks gedruckt. Jährlich werden etwa 100 Ausgaben von „Kanjur“ und „Tanjur“ gedruckt. Im vergangenen Jahr wurden 600 Ausgaben von „Prajnaparamita“ gedruckt. „ Diese Menge kann die Bedürfnisse der Klöster und Anhänger bei weitem nicht befriedigen.“

In Tibet glauben die meisten Bürger an den tibetischen Buddhismus. In fast allen Familien der Anhänger werden kleine Haustempel oder Nischen mit Buddhastatue eingerichtet. Statistiken zufolge gibt es zurzeit in Tibet mehr als 1700 kleine und große Klöster und religiöse Stätten sowie mehr als 46.000 Mönche und Nonnen.

Warum bevorzugen die Klöster und buddhistischen Anhänger die mit der handwerklichen Technik des Blockdrucks gedruckten Sutren? Nyima sagt, die mit der handwerklichen Technik des Blockdrucks gedruckten Sutren könnten sich über 500 Jahre halten. Aber die durch Offsetdruck gedruckten Sutren könnten sehr einfach Seiten und Farbe verlieren. Sie könnten sich nur 100 bis 200 Jahre halten.

Informationen zufolge gibt es in Tibet fast 60 traditionelle Druckereien, wie die Sutren-Druckerei im Meru-Kloster und die Sutren-Druckerei im Potala-Palast. Die registrierten Klöster und Anhänger, die ein mit Blockdruck gedrucktes Sutra erhalten wollen, machten rund 90 Prozent aller Stätten und Menschen aus, die ein mit Blockdruck gedrucktes Sutra wollten. Diese traditionellen Druckereien nehmen auch die Bitten um Sutren aus dem Ausland auf. Aber nur eine geringe Zahl an Sutren ist von ihnen erlangt worden.
„ Die USA und Frankreich haben von der Druckerei im Meru-Kloster einige Sutren erworben. Die Sutren werden als Dokumentationen in den Bibliotheken dieser Länder gesammelt“, so Nyima.

Die Schwierigkeit des Erwerbs der Sutren besteht in Tibet seit langem. Die mehr als 60 Jahre alte Lhasaer Bürgerin Chodron sagt, obwohl man sich für den Sutren-Erwerb registrieren müsse und eine Ausgabe von „ Kanjur“ mehr als 20.000 Yuan (2808 Euro) beziehungsweise eine Ausgabe von „ Prajnaparamita“ über 3000 Yuan (421,20 Euro) koste, „ konnten wir normalen Menschen früher gar keine Sutren erlangen. Nur die reichen Leute und Adligen konnten ein Sutra erhalten“.

Laut Ngangtobgye, Vize-Bürochef der Tibet-Niederlassung der Chinesischen Gesellschaft
für Buddhismus und Leiter des Tanjur-Büros der Druckerei im Meru-Kloster der Gesellschaft für Buddhismus, hat der Kreis Doilungdêqên in Lhasa extra über 13 Hektar Boden für den Bau einer Filiale der Druckerei im Meru-Kloster zur Verfügung gestellt, um mehr Qualifizierte für die traditionelle Technik des Sutren-Druckens heranzubilden und den Druck zu beschleunigen, womit die Nachfrage der Anhänger in Tibet nach den Sutren besser befriedigt werden können.

(Editor:Soong)

 
 zum Thema:
Tibet Menschenrechte
Bilder
Videos
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (4)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (3)
·Fernsehgala zum tibetischen Neujahrsfest (2)
Empfehlende Artikel
·Mehr staatliche Unterstützung für Tibet
·Lange Fotoreihe zeigt in allen Aspekten das schöne...
·Fußstapfen der Helden folgen – Gruppenbilder der ...
 
 
Ausrichter:Chinesische Vereinigung für Menschenrechte
detibet328@yahoo.cn
Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten